Bandol Vins & Comestibles

Neu im Bandol-Shop

Neu im Bandol-Shop

Auch diesen Frühling sind wir nach Südfrankreich gereist und haben die frisch abgefüllten Jahrgänge verkostet und uns auf die Suche nach neuen Bandol-Weinen gemacht. Und wir sind mit reicher Ausbeute, sprich einer langen Bestellliste,  zurückgekehrt. Inzwischen sind alle Weine eingetroffen und das Lager aufgefüllt. Gerne möchten wir euch ein paar Weine näher vorstellen.



Domaine La Suffrène

Von der Domaine La Suffrène haben wir in diesem Jahr gleich zwei Roséweine im Angebot. Neben dem bewährten Millesime 2017, welcher in diesem Jahr wieder überaus reizvoll gelungen ist, führen wir erstmals den Sainte Catherine Rosé im Angebot. Die aktuelle Abfüllung stammt aus dem 2016. Dieser Rosé ist etwas für Kenner. Er ist äusserst gehaltvoll und reichhaltig im Gaumen. Dabei verliert er kaum etwas von der Beschwingtheit des Millesime. Wir führen diesen Wein als Rarität, da wir nur eine geringe Menge an Lager führen. Es lohnt sich hier, frühzeitig zu bestellen. Abgerundet wird das Angebot der Domaine La Suffrène vom den Millesime Rouge und Blanc sowie vom Cuvée Les Lauves, dem besonderen Stolz des Weingutes. Alle diese Weine gehören zu den Klassikern des Bandol-Sortiments. Vom Millesime Rouge haben wir 2014 dazugekauft, dieser Jahrgang überzeugte uns mehr als der 2015. Dieser Wein befindet sich in einem hervorragenden Stadium und verspricht noch für längere Zeit besonderen Trinkgenuss zu einem fairen Preis. Beim Cuvée Les Lauves führen wir neu den 2015. Dieser Wein ist und bleibt ein Hochgenuss für Bandol-Liebhaber.



Mit Alain Pascal von der Domaine Gros'Noré

Ebenfalls etwas Besonderes haben wir von der Domaine Gros’Noré mitgebracht. Alain Pascal hat einen Wein produziert, der so charakterstark ist wie er selber. Den Cuvée IX gibt es erstmals im Angebot. Er ist wie der Saint Ferréol von La Tour du Bon etwas Einzigartiges und präsentiert sich elegant, kräftig und kantig zugleich. Diesen Wein führen wir ebenfalls als Rarität, da er nur in kleinen Mengen produziert wurde. Er ist sicherlich jeden Franken wert. Ebenfalls begeistert waren wir vom 2017er Rosé der Domaine. Alain Pascal meinte selber, dass dies der beste Rosé sei, den er bisher produziert habe. Vom Gros‘Noré Rouge führen wir neu den 2015er im Angebot. Dieser ist wie immer prächtig gelungen und gehört seit Beginn zu unseren Lieblingsweinen aus dem Bandol.


Mit Agnès Hocquard von der Domaine de la Tour du Bon

Von der Domaine de la Tour du Bon führen wir erstmals den Blanc im Angbot. Der 2017er hat uns überzeugt. Er ist überaus lieblich und stellt eine gute Ergänzug zu den bewährten Blancs von La Suffrène und Chateau Rouvière dar. Beim Rouge haben wir uns mit dem 2015er eingedeckt. Besonders erfreut hat uns, dass uns die Besitzerin Agnès nochmals etwas vom 2011 Saint Ferréol verkauft hat. Diesen Wein produziert sie nicht mehr, da sie 2012 zum en Sol übergegangen ist. Der Saint Ferréol kann locker mit einem Bordeaux Grand Cru Classé mithalten. Er ist bereits jetzt absolut trinkbar, lässt sich aber noch mehrere Jahre lagern und kann durchaus noch zulegen. Dem Kenner empfehlen wir, den Keller rechtzeitig aufzustocken.

Von der Domaine Bunan führen wir die bewährten Weine im Angebot. Beim Chateau Rouvière Rouge führen wir neu den 2014er im Angebot. Dieser aus 100% Mourvèdre-Trauben bestehende Wein findet seit Jahren seine treue Anhängerschaft. Wiederum überzeugt haben uns auch der Rouvière Blanc sowie der Moulin des Costes 2015.


Domaine de L'Olivette

Nach einer kurzen Abwesenheit ist die Domaine de L‘Olivette zurück! Und zwar gleich mit zwei Leckerbissen. Dem Cuvée Speciale Rouge sowie dem Cuvée Speciale Rosé. Beide konnten sich von den Millesime-Weinen deutlich abheben und sind daher für alle Connaisseurs eine Entdeckung. Bemerkenswert ist die dichte und elegante Textur des Rosés.

Das übrige Angebot bleibt gleich, bis auf die Tatsache, dass die Weine wieder ein Jahr länger gelagert sind und daher auch einen Entwicklungsprozess durchgemacht haben. Besonders hervorzuheben gilt es hier den Terrebrune Rouge 2013, welcher im Vergleich zum Vorjahr deutlich an Eleganz gewonnen hat und einen absoluten Trinkgenuss darstellt.

Zum Bandol-Shop

Hinterlasse einen Kommentar: